Therapieformen

Magnetfeldtherapie

By 17. Oktober 2018 No Comments

Magnetfeldtherapie

Unsere Erde ist von einem Magnetfeld umgeben, welches uns vor der schädlichen kosmischen Strahlung aus dem All schützt, vielen Tieren als Orientierung dient und unser Wetter beeinflusst. Es wird durch den inneren flüssigen Kern der Erde aufrechterhalten. Die Erde kann man sich als großen Magneten vorstellen: Ein Teil ist negativ, der andere positiv geladen. Diese Pole werden Nord- und Südpol genannt. Sie sind nicht mit dem geographischen Nord- und Südpol zu verwechseln und ändern sich im Laufe der Zeit.

Wie funktioniert die Magnetfeldtherapie?

Die Wirkung der Magnetfeldtherapie beruht auf der Tatsache, dass die meisten biologischen Vorgänge im Körper auf elektrischer Ebene stattfinden. Ist ein Körper krank, ist die elektrische Polarisation in der Zelle gestört. Dies führt zur Störung im Zell-Stoffwechsel und damit zu einer erhöhten Anfälligkeit für Erkrankungen.

Für die therapeutische Behandlung sind pulsierende Magnetfelder von großer Bedeutung. Die Pulsation im Nieder- und Mittelfrequenzbereich bewirkt einen verbesserten Ionenaustausch zwischen den Zellen, einen Abtransport von Schlackestoffen und hierdurch einen verbesserten Stoffwechsel. Die Selbstheilungskraft des Körpers wird aktiviert und damit die Genesung beschleunigt.

Anwendung der Magnetfeldtherapie

Für wen eignet sich die Magnetfeldtherapie?

Die Magnetfeldtherapie eignet sich vor allem bei Tieren, die unter unklaren Beschwerden, Energielosigkeit, Konzentrationsunfähigkeit und schlechtem Heilungsverlauf leiden. Sie wird u.a. bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, z.B. Arthrosen, Spondylosen
  • akute und chronische Sehnenerkrankungen
  • Zerrungen
  • Muskelerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Magenschmerzen
  • Ödemen
  • Frakturen und Wunden
  • Nervenschmerzen/-regeneration
  • schlechtes Allgemeinbefinden

Die Häufigkeit der Anwendung richtet sich immer nach der Indikation. Die Magnetfeldtherapie eignet sich besonders für schmerzempfindliche und allgemein schwache Patienten.

Nebenwirkungen sind keine bekannt.

Wann darf die Magnetfeldtherapie nicht eingesetzt werden?

Bei Trächtigkeit, Fieber, Herzschrittmachern, inneren Blutungen oder schweren Herzleiden sollte auf die Magnetfeldtherapie verzichtet werden. Die Anwendung bei Tumoren ist umstritten und wird zuvor mit dem Besitzer besprochen.

Leave a Reply